Wer ist lidwina?

Lidwina, die Tochter eines Nachtwächters aus Schiedam – einer kleinen Stadt in der Nähe von Rotterdam – wurde in den mittelalterlichen Niederlanden im Jahre 1380 geboren. Mit 15 Jahren stürzte die junge Frau beim Schlittschuhlaufen und brach sich die Rippen. Ein dummer Unfall und eigentlich nicht weiter schlimm. Für Lidwina aber war das die Wende in ihrem Leben. Danach war nichts mehr wie vorher. Sie erholte sich nie wieder ganz von diesem Sturz, und sie wurde von einer rätselhaften Krankheit befallen. Heute glauben wir: Sie hatte MS.

Als sie mit 53 Jahren starb, hatte sie für eine Frau im Mittelalter ein hohes Alter erreicht.

Lidwinas Geschichte ist wohl der erste dokumentierte Fall von Multipler Sklerose. Von diesen ersten Aufzeichnungen bis zu den ersten Erfolgen in der Behandlung von MS war es noch ein langer und steiniger Weg.

Wir wissen nicht allzu viel von Lidwina als Mensch – aber klar ist: Sie wollte sich nicht unterkriegen lassen, sondern sich dem Alltag stellen und ein erfülltes Leben führen. Gilt sie doch als Trösterin derjenigen, denen es schlechter ging als ihr!

Deswegen haben wir uns für Lidwina als Namensgeberin dieses Magazins entschieden.