lidwina 2/2016

Arbeit 4.0 human gestalten

Die Arbeitswelt ist derzeit einem grundlegenden Wandel unterworfen. „Arbeit 4.0“ und „Digitalisierung der Arbeit“ lauten dazu die aktuellen Schlagwörter. Gemeint ist der verstärkte Einsatz von Computern, Smartphones, Robotern und anderen Geräten als Arbeitsmittel, die über Software gesteuert werden und miteinander vernetzt sind.

Zum Artikel
lidwina 1/2016

Das neue Pflegestärkungsgesetz

Am 1. Januar 2016 trat das Pflegestärkungsgesetz II in Kraft, das das erste Pflegestärkungsgesetz erweitern soll, welches seit dem 1. Januar 2015 gilt. Laut Bundesgesundheitsministerium haben die Reformen in der Pflegeversicherung die finanzielle und qualitative Verbesserung der Pflege zum Ziel.

Zum Artikel
lidwina 3/2015

Krankenhausreform

Die Reform der Kliniklandschaft ist eines der bedeutsamsten Projekte des deutschen Gesundheitswesens. Ein entsprechendes Gesetz wurde im September 2015 auf den Weg gebracht. Welche Veränderungen sind zu erwarten, wenn das Gesetz beschlossen wird? Und wie wirken sich die Regelungen auf die Patientinnen und Patienten aus?

Zum Artikel
lidwina 2/2015

Personalisierte Medizin

Es ist eine bekannte Erfahrung: Zwei Patienten mit identischer Diagnose werden mit dem gleichen Medikament behandelt. Während die Behandlung dem einen gut tut, erweist sie sich beim anderen als wirkungslos. Es sind individuelle Eigenheiten der Patienten oder ihrer Erkrankung, die die Wirkung des Medikamentes mal günstig, mal ungünstig beeinflusst haben.

Zum Artikel
lidwina 1/2015

Ehrenamtliches Engagement - Wichtiger Pfeiler der DMSG

Die DMSG-Gründer folgten vor fast 63 Jahren dem noch immer aktuellen Grundsatz ehrenamtlichen Engagements: hinschauen, zupacken, dort helfen, wo es wichtig ist. Das ist bis heute so geblieben, für die DMSG standen und stehen immer Menschen, denen es nicht egal ist, was nebenan passiert.

Zum Artikel
lidwina 3/2014

Das Ziel der Arbeit: Vielfalt ist Normalität

Verena Bentele ist die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, über Inklusion in der Arbeitswelt. Das Ziel ihrer Arbeit: Vielfalt ist Normalität. Dabei gibt es noch viel zu tun.

Zum Artikel
lidwina 2/2014

Telemedizin und MS - Mobilität messen und mobil bleiben

Gibt es ein telemedizinisches Diagnoseverfahren, mit dem es möglich ist, die Mobilität von Menschen mit MS objektiv bewerten zu können? Diese Frage hat das Forschungsteam aus Medizinern, Pflegern, Informatikern, Elektrotechnikern und Sportwissenschaftlern des FZI, Forschungszentrum Informatik, Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen, erfolgreich gelöst.

Zum Artikel
lidwina 1/2014

Dem Facharztmangel aktiv begegnen - Weichenstellung für die Zukunft

Durch die Diagnose Multiple Sklerose (MS) verändert sich für die Betroffenen schlagartig das ganze Leben. Allein in Bayern werden von den Neurologen und Nervenärzten derzeit rund 17.000 MS-Erkrankte ambulant behandelt.

Zum Artikel
lidwina 3/2013

„Gesundheits“-Kommunikation – Mehr als Reden über Krankheit

Wie häufig kommt es vor, dass wir mit anderen über unsere und deren „Gesundheit“ sprechen, bzw. „kommunizieren“, wie die Sprach- und Sozialwissenschaftler sagen. Dabei geht es meistens darum, dass wir zum Glück nicht krank sind, gerade eine Krankheit überwunden haben, welche nächste Krankheit uns ereilen könnte und was gegen sie zu unternehmen ist.

Zum Artikel
lidwina 2/2013

Gut informiert durchs Netz

Das Internet lässt sich zu jedem Thema befragen: Es reicht, die Stichwörter in eine Suchmaschine zu tippen und schon werden Tausende Links angezeigt, die wahrscheinlich Informationen zum gesuchten Thema liefern. Doch welche Informationen sind relevant und richtig?

Zum Artikel

lidwina im Abo

Wichtigste Zielrichtung von lidwina ist es, ihre Leser mit den Informationen auszustatten, die ein Höchstmaß an Normalität ermöglichen. Auf jeder Stufe der Krankheitsentwicklung! Serviceteile in den einzelnen Artikeln ergänzen die Informationsdichte.

lidwina erscheint drei Mal im Jahr. Der Stil des Heftes ist sachlich, informativ, humorvoll, gut verständlich und richtet sich an ein breites Publikum. Der Bezug von lidwina ist kostenlos.

lidwina kostenlos abonnieren