lidwina 2/2016

Behinderung ist keine Behinderung?

Es bleiben die Fragen, ob es in dieser „schnellen“ Gesellschaft überhaupt möglich ist, zu arbeiten, für sich selbst zu sorgen oder gar eine Familie zu ernähren. Gibt es Arbeitsbereiche, in denen Behinderung kein Thema ist? Die Antworten der Behindertenrechtskonvention stehen „auf dem Papier“. Für viele sieht die Realität anders aus!

Zum Artikel
lidwina 1/2016

Kognitive Leistungsfähigkeit

„Ich denke, also bin ich“ – dieser Grundsatz von Descartes ist heute aktueller denn je, obgleich sich seither vieles verändert hat. Die kognitive Leistungsfähigkeit bestimmt in unserer Gesellschaft häufig den Wert eines Menschen. Eine schnelle Auffassungsgabe, Schlagfertigkeit und die Fähigkeit schnell und richtig zu entscheiden, stehen ganz oben auf der Hitliste. Wer in dieser Hochleistungsgesellschaft nicht mitkommt, gilt schnell als Versager. Da wundert es nicht, dass viele Menschen Angst vor geistigem Abbau oder gar Demenz haben.

Zum Artikel
lidwina 3/2015

MSGuide

Dirk Riepe, der Autor von „Rolli Kurt“, hat sich eines neuen Projektes angenommen: Er entwickelte einen virtuellen Stammtisch mit virtuellen MS-Betroffenen im Internet. Statt echter Menschen schuf er „echte“ Typen – Mangas – deren Aufgabe es ist, lebensnah über MS-Probleme zu sprechen. Im persönlichen Gespräch hat Dirk Riepe seine Idee geschildert.

Zum Artikel
lidwina 2/2015

Trotz Uhthoff-Phänomen: Cool bleiben

Uhthoff ist Entdecker einer Erscheinung, die viele MS-Betroffene von Reisen in die warmen Regionen dieser Welt, vom Sport, einem heißen Bad gegen Verspannungen oder dem Genuss eines warmen Sommertages abhält. Immer wenn’s schön warm wird, wird es für Menschen, die unter dem Uhthoff-Phänomen leiden, schwierig.

Zum Artikel
lidwina 1/2015

Universelles Design - praktisch, einfach, gut.

Was wäre, wenn ein kluger Mensch die Idee entwickelt, die Gestaltung von Produkten auch ganz anders zu sehen?

Zum Artikel
lidwina 3/2014

Mein Segway bringt Bewegung in mein Leben

Hier berichtet lidwina-Leser Eddy, wie sein Segway Bewegung in sein Leben bringt. Vielleicht ermutigt dieser Artikel den einen oder anderen Mitstreiter im täglichen Kampf des MS-Alltags, den Segway als Hilfsmittel auszuprobieren. Er kann es nur empfehlen!

Zum Artikel
lidwina 2/2014

Kunst im Leben – Kunst für’s Leben

„Hey! Alles okay! Mir geht’s gut. Ich habe ein tolles Leben!“ Originalton Maren Valenti. Bunt, fröhlich und voller lachender Menschen – so erlebt sie ihre Welt und das spiegelt sie in ihren Bildern. Sie lebt ihr Leben mit allem, was es ihr bietet.

Zum Artikel
lidwina 1/2014

Aromapflege - Über die Haut die Seele pflegen

Seit langer Zeit kennen die Menschen die pflegende und heilsame Wirkung der Duftpflanzen auf Körper und Seele. Mit den Duftstoffen der Pflanzen hat uns die Natur wertvolle Helfer geschenkt, die uns aus seelischen Tiefs oder Alltagssorgen sanft heraus helfen können.

Zum Artikel
lidwina 3/2013

Laufen als Therapie

Marina erhielt im Dezember 2009 die Diagnose MS, und von jetzt auf gleich zerbrach eine Welt für sie. In einem sehr persönlichen Brief schildert sie ihren Weg: Zurück ins Leben!

Zum Artikel
lidwina 2/2013

Alex Kreutzer … geht weiter

Die Wurzeln von Alex Kreutzer (36) liegen im Saarland. Von dort aus hat er sich aufgemacht, die Welt zu erkunden. Er ist einer, der gern Neues ausprobiert – auch beruflich. Dabei er geht einfach immer weiter. Das ist sein Lebensmotto.

Zum Artikel

lidwina im Abo

Wichtigste Zielrichtung von lidwina ist es, ihre Leser mit den Informationen auszustatten, die ein Höchstmaß an Normalität ermöglichen. Auf jeder Stufe der Krankheitsentwicklung! Serviceteile in den einzelnen Artikeln ergänzen die Informationsdichte.

lidwina erscheint drei Mal im Jahr. Der Stil des Heftes ist sachlich, informativ, humorvoll, gut verständlich und richtet sich an ein breites Publikum. Der Bezug von lidwina ist kostenlos.

lidwina kostenlos abonnieren