Multiple Sklerose
NeuroAkademie

Aufgrund der aktuellen Pandemie findet dieser Workshop online als Web-Seminar statt.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir bitten um Ihre verbindliche Anmeldung.

Veranstaltungen für Patienten

Auch wenn Veranstaltungen gerade nicht vor Ort stattfinden können - online sind diese möglich. 

17.04.2021: IX. Paderborner Tage der Multiplen Sklerose

Das St. Vincenz-Krankenhaus Paderborn lädt zu dieser traditionellen Veranstaltung ein. Die Vorträge finden dieses Jahr rein virtuell statt. Weitere Informationen, auch zur Anmeldung, finden Sie im Flyer. 

NEUro-News-Publikationen

Hier finden Sie interessante Publikationen aus der Neurologie - für Sie gelesen und aufbereitet.

Rademacher A et al.: Einfluss von Bewegung auf die Kognition bei Multipler Sklerose

Das Ziel dieser Publikation war die Analyse des sekundären Endpunktes Kognition einer Studie, die primär die Effekte eines dreiwöchigen Hochintensitätsintervall-Trainings (HIIT) und eines dreiwöchigen moderaten kontinuierlichen Bewegungstrainings auf zirkulierende T-regulatorische Zellen untersuc

Bsteh G et al.: Quantifizierung des Risikos einer Krankheitsreaktivierung nach Absetzen von Interferon beta und Glatirameracetat bei Multipler Sklerose: der VIAADISC-Score

Das Ziel dieser Studie war es, einen Score zu entwickeln und zu validieren, der das Risiko einer Krankheitsreaktivierung bei Patienten mit schubförmiger Multipler Sklerose (relapsing multiple sclerosis, RMS) bei Absetzen der krankheitsmodifizierenden Therapie (disease modyfing therapy, DMT) mit I

Wagner N et al.: Allgemeine Hinweise zum Impfen bei Immundefizienz

Aufgrund des erhöhten Infektionsrisikos bei Personen mit Autoimmunkrankheiten, chronisch-entzündlichen Erkrankungen und unter immunmodulatorischer Therapie ist ein Schutz vor impfpräventablen Erkrankungen besonders relevant.

Leitlinien für Diagnostik und Therapie in der Neurologie S1-Leitlinie „Neurologische Manifestationen bei COVID-19“

Diese S1-Leitlinie spricht Handlungsempfehlungen für die Versorgung von Patienten mit SARS-CoV-2-Infektion hinsichtlich neurologischer Manifestationen, von Patienten mit neurologischer Erkrankung mit und ohne SARS-CoV-2-Infektion und für den Schutz des versorgenden Personals aus.

Masuda H et al.: Registerstudie zum Vergleich der Hirnatrophie-Raten von krankheitsmodifizierenden Medikamenten (DMDs) der ersten und der zweiten Generation bei MS-Patienten mit MS ohne Schübe

Das Ziel dieser Studie war es, die Hirnatrophie-Raten von DMDs der ersten und der zweiten Generation bei MS-Patienten mit MS ohne Schüben zu untersuchen.

Hakkarainen KM et al.: Registerstudie zu Interferon beta in der Schwangerschaft

Ziel der Studie war es: Ermittlung der Prävalenz und Vergleich unerwünschter Schwangerschaftsausgänge bei Frauen mit MS, die IFNß ausgesetzt waren und Frauen mit MS, die nicht DMT-exponiert waren.

NeuroAkademie

Dieser Workshop findet online als Web-Seminar statt.

Wir freuen uns, Sie wieder zu der Veranstaltungsreihe NeuroAkademie der Bayer Vital einladen zu können.

Wir bitten um Ihre verbindliche Anmeldung. Bitte wenden Sie sich an Ihren Bayer-Außendienstmitarbeiter. 

Registerstudie zum Vergleich der Hirnatrophie-Raten von krankheitsmodifizierenden Medikamenten (DMDs) der ersten und der zweiten Generation bei MS-Patienten mit MS ohne Schübe

Masuda H et al.: Comparison of brain atrophy in patients with multiple sclerosis treated with first- versus se

Studie kompakt

Ziel der Studie

Das Ziel dieser Studie war es, die Hirnatrophie-Raten von DMDs der ersten und der zweiten Generation bei MS-Patienten ohne Schübe zu untersuchen.

 

Ergebnisse

  • Die jährliche Schubrate war bei Patienten mit DMD der ersten Generation niedriger als bei Patienten mit DMD der zweiten Generation (Median 0,26 vs.

Schlussfolgerung

Die mediane annualisierte Atrophierate des normalisierten Gehirnvolumens in der DMD-Gruppe der ersten Generation ähnelte der zuvor gemeldeten jährlichen Atrophie-Rate gesunder Kontrollen, was darauf hindeuten kann, dass die Behandlung mit einem DMD der ersten Generation

Literatur

Hier finden Sie die Betaferon-Fachinformation.

Leitlinien für Diagnostik und Therapie in der Neurologie

S1-Leitlinie „Neurologische Manifestationen bei COVID-19“

Studie kompakt

Auszug Seite 12 der Leitlinie:

„Risiko und Verlauf von COVID-19 unter einer Immuntherapie“

Ermittlung der Prävalenz und Vergleich unerwünschter Schwangerschaftsausgänge bei Frauen mit MS, die IFNß ausgesetzt waren, und Frauen mit MS, die nicht DMT-exponiert waren.

Seit September 2019 kann Interferon beta auch während einer Schwangerschaft, wenn es medizinisch indiziert ist, und in der Stillzeit eingesetzt werden.

Ergebnisse einer nationalen Marktforschung zur Präferenz von Injektomaten bei MS-Patienten

Untersucht wurden die Meinungen zu den elektronischen Injektomaten für Betaferon®, Rebif® (Interferon- beta-1a) und Extavia®, da hier in der Anwenderfreundlichkeit große Unterschiede bestehen und die Selbstinjektion eine Herausforderung darstel

NeuroAkademie

Aufgrund der aktuellen Pandemie findet dieser Workshop online als Web-Seminar statt.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir bitten um Ihre verbindliche Anmeldung.