Das Immunsystem spielt verrückt

Aufgabe des Immunsystems ist es normalerweise, körperfremde und gefährliche Stoffe sowie Krankheiterreger zu erkennen und abzuwehren. Bei der Multiplen Sklerose reagiert das Immunsystem aber auch auf körpereigene Strukturen und greift diese unkontrolliert an. Bei der MS wird das Schutzgewebe rund um die Nerven attackiert, die sogenannten Markscheiden. Man spricht auch von einer Autoimmunkrankheit.

Warum körpereigene Strukturen wie Eindringlinge behandelt und mit einer Entzündungsreaktion angegriffen werden, ist unklar. Dieser Krankheitsprozess trifft aber nicht nur auf die MS zu, sondern auch auf eine Vielzahl anderer Erkrankungen. Ganz ähnliche Reaktionen des Immunsystems sind zum Beispiel auch bei Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Schuppenflechte und vielen rheumatischen Erkrankungen zu finden.