Pharmazeutische Bedenken

Die Informationen auf den nächsten Seiten dürfen nur medizinischen Fachkreisen zugänglich gemacht werden (Heilmittelwerbegesetz). Sie haben die Möglichkeit sich sowohl über den Bayer Vital Login als auch über DocCheck einzuloggen.

Sollten Sie noch bei keinem dieser Services registriert sein, melden Sie sich bitte dort an. Es warten noch viele weitere interessante Artikel und Services auf Sie.

Pharmazeutische Bedenken bestehen, wenn durch den Präparatetausch trotz zusätzlicher Beratung des Patienten der Therapieerfolg oder die Arzneimittelsicherheit im konkreten Einzelfall gefährdet sind.

Warum sind pharmazeutische Bedenken relevant?

Im Fall von Betaferon könnten pharmazeutische Bedenken relevant werden, wenn sich die Rabattverträge ändern sollten und ein Patient von Betaferon auf Extaviaumgestellt werden soll. Die unterschiedlichen Injektionssysteme könnten den Therapieerfolg gefährden. Des Weiteren sind Patienten/innen mit MS häufig von kognitiven und sensorisch-motorischen Einschränkungen betroffen, sodass eine Umstellung problematisch sein könnte.

Hier zeigen wir Ihnen ein Betaferon-Musterrezept. Außerdem können Sie sich einen Quick Guide zum Thema Pharmazeutische Bedenken herunterladen.

Betaferon-Musterrezept
Quick Guide
Betaferon-Musterrezept
Musterrezept Betaferon alle Packungen mit Dj
Quick Guide
Quick Guide

Laden Sie sich hier den Quick Guide Pharmazeutische Bedenken herunter.

 

Bei Fragen zu Betaferon melden Sie sich gerne bei Ihrem Bayer-Mitarbeiter oder nutzen Sie den MedInfoChat.