Corona-Schutzimpfung

Zusammenfassung der Vorträge:

1. DMSG Landesverbände Berlin e.V. und Brandenburg e.V. „Impfen gegen Covid-19 – Aktueller Wissensstand“ PD Dr. med. K. Baum; 11. Februar 2021; 18–20 Uhr

2. DMSG Landesverband Brandenburg e.V.: Vortrag „Corona-Schutzimpfung bei Multipler Sklerose“ Prof. Dr. J. Haas; Prof. Dr. U. Zettl; 11. Februar 2021; 17–18 Uhr

Die Informationen auf den nächsten Seiten dürfen nur medizinischen Fachkreisen zugänglich gemacht werden (Heilmittelwerbegesetz). Sie haben die Möglichkeit sich sowohl über den Bayer Vital Login als auch über DocCheck einzuloggen.

Sollten Sie noch bei keinem dieser Services registriert sein, melden Sie sich bitte dort an. Es warten noch viele weitere interessante Artikel und Services auf Sie.

Impfempfehlung

Impfen ist besser als zu erkranken. Darüber waren sich Herr Priv.-Doz. Dr. Karl Baum, Klinik Hennigsdorf, sowie Frau Prof. Dr. Judith Haas und Herr Prof. Dr. Uwe Zettl vom DMSG einig.

Beruhend auf den Erfahrungen mit anderen Impfstoffen haben die ExpertInnen keine Bedenken bei den bisher in der EU zugelassenen Impfstoffen gegen COVID-19.

Dennoch müssen Entscheidungen im Einzelfall von den behandelnden NeurologInnen anhand der nachfolgenden Kriterien getroffen werden:

  • Welche Risikofaktoren liegen vor?
  • Gibt es körperliche Einschränkungen?

Generell empfehlen die Experten:
Unter zell-depletierenden Therapien sollte, wenn möglich, 

  • im Abstand von sechs bis acht Wochen vor Behandlung geimpft werden und
  • der Antikörpertiter vier bis sechs Wochen nach der Impfung bestimmt werden, um den Impferfolg zu bewerten.

 

Impfen unter Interferon beta

Bisher gibt es keinen Hinweis darauf, dass die Impfantwort unter Interferon beta geringer ausfällt. Frau Prof. Dr. Haas empfiehlt, die Impfung und die Interferon-Behandlung nicht unbedingt am gleichen Tag durchzuführen: „Das ist günstiger fürs Allgemeinbefinden.“

 

MS-PatientInnen haben Impfpriorisierungsstufe 3

Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen werden Autoimmunerkrankungen in die Priorisierungsstufe 3 eingeordnet.

Laut dem Bundesanzeiger können Personen, bei denen nach individueller ärztlicher Beurteilung aufgrund besonderer Umstände im Einzelfall ein sehr hohes oder hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht, auf Antrag in eine höhere Priorisierungsstufe kommen[1].

Grundlage hierfür ist ein neurologisches Gutachten. „Dies muss einer Härtefallkommissionen vorgelegt werden, die dann über eine höhere Priorisierung entscheidet,“ so Herr Priv.-Doz. Dr. Baum. Eingerichtet sind diese Kommissionen bis dato aber noch nicht.

 

Trotz Impfung die Corona-Basisregeln einhalten

Da die Erfahrungswerte mit den neuen Impfstoffen gering sind, müssen die bisherigen Regeln zum Schutz vor der eigenen und der Ansteckung anderer eingehalten werden, empfiehlt Baum. Denn:

  • Die Dauer der Impfwirkung ist noch nicht bekannt.
  • Die Infektiosität ist nach der Impfung reduziert, aber nicht aufgehoben
  • Die Impfung wirkt eventuell nicht gegen alle kursierenden SARS-CoV2-Mutanten.

 

Fazit

Grundsätzlich empfehlen die ExpertInnen eine Corona-Schutzimpfung für MS-PatientInnen. Verlässliche Daten für die Impfreaktion und -wirkung bei MS-PatientInnen mit oder ohne immunsupprimierende Therapien liegen derzeit nicht vor. Die Erkenntnisse beruhen auf Einschätzungen anderer Impfungen bei MS. Eine Empfehlung für einen bestimmten der aktuell in der EU zugelassenen Corona-Impfstoffe sprechen die ExpertInnen nicht aus.

 

Literatur

[1] Bundesanzeiger: Bundesministerium für Gesundheit; Verordnung zum Anspruch auf Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronavirus-Impfverordnung – CoronaImpfV); veröffentlicht
am Montag, 8. Februar 2021 BAnz AT 08.02.2021 V1

 

COVID-19-Impfungen: Die verschiedenen Impfstoffarten erklärt

Im Kampf gegen COVID-19 gelten sichere und wirksame Impfstoffe als Schlüssel, um die Pandemie zu bekämpfen. Zugleich kursieren noch immer viele Fehlinformationen. Hier sind die wichtigsten Informationen rund um Impfstoffe zusammengestellt: Mythen und Fakten, ein Überblick über die verschiedenen Impfstoffarten und eine Illustration ihres Weges vom Labor bis zur Impfung.

COVID-19-Impfungen:
Jetzt informieren!