Vergleich Patientenbegleitung

Die Informationen auf den nächsten Seiten dürfen nur medizinischen Fachkreisen zugänglich gemacht werden (Heilmittelwerbegesetz). Sie haben die Möglichkeit sich sowohl über den Bayer Vital Login als auch über DocCheck einzuloggen.

Sollten Sie noch bei keinem dieser Services registriert sein, melden Sie sich bitte dort an. Es warten noch viele weitere interessante Artikel und Services auf Sie.

Patientenprogramme und Injektomaten

Im Markt gibt es zwei Interferon beta-1b-Präparate. Um Ihnen einen guten Überblick über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu geben, vergleichen wir im Folgenden drei wesentliche Aspekte, die für die Patienten entscheidend sein können.

  • Schwesternsysteme
  • Injektomaten
  • Digitale Begleitung

Für die Patienten ist eine gute Betreuung, besonders in der Anfangszeit sehr wichtig. Sie müssen lernen mit der Diagnose MS umzugehen und stellen sich sehr viele Fragen. Hinzu kommt die Tatsache, dass sie eine Dauermedikation bekommen, die ihren Alltag verändert. Nur wenn die Patienten sich gut aufgehoben fühlen, kann eine gute Compliance sowie eine gute Adhärenz sichergestellt werden.





Ergebnisse einer nationalen Marktforschung zur Präferenz von Injektomaten bei MS-Patienten

Untersucht wurden die Meinungen zu den elektronischen Injektomaten für Betaferon®, Rebif® (Interferon- beta-1a) und Extavia®, da hier in der Anwenderfreundlichkeit große Unterschiede bestehen und die Selbstinjektion eine Herausforderung darstellen kann. Es wurden 100 Patienten zu 22 Fragestellungen befragt:

  1. Frage, welcher Injektomat aktuell verwendet wird
  2. Vorführung eines Anleitungsvideos für das aktuelle Gerät und Fragen zum aktuell verwendeten Gerät
  3. Beschreibung der Eigenschaften eines idealen Injektomaten für die MS-Therapie aus Patientensicht
  4. Vorführung von Anleitungsvideos für die beiden nicht verwendeten Geräte und eine Probeinjektion in ein Kissen
  5. Vergleich der Geräte im Hinblick auf Funktionalität, Design, Eigenschaften sowie Präferenz, unter der Annahme, dass alle drei Geräte für die aktuelle Medikation geeignet wären

Die Zufriedenheit mit Injektomat A (Betaferon®-Injektomat) war mit 77 % am größten (B 66 % (Rebif®-Injektomat), C 54 % (Extavia®-Injektomat)). Nachdem die Patienten alle Injektomaten kennengelernt haben, bevorzugen 56 % der Patienten den Injektomaten von Betaferon.

Poster-Marktforschung-Injektomaten

Jetzt komplette Studie als PDF downloaden

Podcast mit BETAPLUS-Schwestern

Bild
Audiodatei

Abstand ist ein Zeichen von Fürsorge - und dennoch in Zeiten von Kontaktbeschränkungen mit BETAPLUS in Kontakt bleiben. Wie das geht, wird in dieser Podcast-Folge erzählt.

Download Audio-Datei (17,2 MB) Transkript lesen

Abstand ist ein Zeichen von Fürsorge - und dennoch in Zeiten von Kontaktbeschränkungen mit BETAPLUS in Kontakt bleiben. Wie das geht, wird in dieser Podcast-Folge erzählt.