Ruta Tee

Alles, was dem Körper gut tun soll: Essen, Trinken, Genüsse, aber auch schädliche Einflüsse aus der Umwelt können hier diskutiert werden.
Benutzeravatar
GuGo ♥
crowncrown
Beiträge: 1332
Registriert: Mo 10. Sep 2007, 17:58

GuGo ♥ - Di 22. Apr 2008, 18:32

Bin heute auf einen Artikel über Ruta Tee gestossen,
habe dann auch unter Google viele Anregungen
angeschaut, nicht schlecht.
Hat schon jemand Erfahrung mit dem Tee ???
" Fordere viel von dir selbst und erwarte von andern wenig,
so bleibt dir mancher Ärger erspart. "
- Kunfuzius-

Anonymous

Anonymous - Mi 23. Apr 2008, 09:06

Hallo,
Vorsicht bei der Dosierung, denn die Raute(Ruta graveolens) ist giftig. Ich hatte vor 2 Jahren richtig Probleme, Rutakraut zu bekommen. Ansonsten ist Ruta krampflösend, beruhigend und wassertreibend.
Fantom

Anonymous

Anonymous - Mi 23. Apr 2008, 10:04

@fantom

wo steht es, das sie giftig ist??
sicher sollte man sie nicht wärend einer schwangerschaft nehmen oder, da sie phototoxisch ist, kann es zu hautreizungen in verbindung mit sonneneinstrahlung und der berührung der pflanze kommen, aber giftig??
wurde sie im mittelalter nicht gerade gegen vergiftungen eingesetzt?
wäre nett, wenn du mir mal einen link schickst, wo das steht, das sie giftig ist.. danke

Benutzeravatar
BeJoT ‹(•¿•)›
crowncrown
Beiträge: 8115
Registriert: Mo 8. Okt 2007, 17:32

BeJoT ‹(•¿•)› - Mi 23. Apr 2008, 11:15

Morjen,
an dieses grüne Gelumpe kann ich mich noch gut erinnern, hatten wir früher im Garten stehen hilft gut gegen Nachbarn und Katzen.
Ja Sie wurde gegen Gifte, Böser Blick und laut Wiki auch noch Gegen andere Sachen eingesetzt:
_"Als Universalheilmittel sagte man der Weinraute nach, gegen alle Gifte, gegen Geister und Teufel und vor dem Bösen Blick zu schützen. Damit sich die Pflanze gut entwickelte und heilkräftig sei, sollte der Samen unter Flüchen und Verwünschungen ausgestreut werden; Jungpflänzchen dagegen hatte man zu stehlen."_

Der Hinweiß der Giftigkeit bezieht sich wohl auf die enthaltenen Alkaloide"(Droge)":http://www.awl.ch/heilpflanzen/ruta_graveolens/index.htm und deswegen soll die Pflanze in DE in ihrer Gesamtheit nur von Ausgebildeten Heilpraktikern angewendet werden.
Allerdings in Südamerika gibt es und werden die Blätter der Pflanze als "TEE":http://www.heilkraeuter.de/lexikon/weinraute.htm in der MS-Behandlung begleitend angewendet um die Symptome Spastik, paresen zu lindern. Über den Bezug aus nicht DE Quellen werde ich jetzt lieber schweigen um mir den Ärger zu ersparen.
Sehr erstaunlich ist allerdings wenn man mal eine Forensuchmaschine benutzt(ja es gibt auch noch was anderes als den Großen Bruder Google) dann erscheinen Regelmäßig seit etwa 2004 immer wieder im Frühjahr in diversen Foren Ruta-Tee-Beiträge.

Für die die Richtig Hardcore drauf sind habe ich zum Abschluss noch den Abschlussbericht einer Ruta-Auszugs-Tee-Studie als Leckeres PDF.

"Abschlussbericht":http://www.carstens-stiftung.de/wissen/phyto/pdf/ruta_schober_ms_tee.pdf
Na dann viel Spaß
BeJoT ‹(•¿•)›
Träger MS und anderer Krankheiten
Bekennender Anhänger ISS

Anonymous

Anonymous - Do 24. Apr 2008, 08:11

Kein Link, aber eine ISBN 3-8289-1839-5. Apotheker M. Pahlow: "Das große Buch der Heilplanzen". Seite 255, unten links.