Arbeit 4.0 - Goldene Zeiten?

Arbeit der Zukunft

lidwina 2/2016

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

immer wieder habe ich in den letzten Wochen darüber nachgedacht, wie die Arbeitsplätze unserer Kinder wohl aussehen werden. Ob sie wirklich nur noch mit Smartphones und Tablets unterstützt ihr Leben regeln werden? Ich weiß es nicht, und ich bin gespannt darauf, wie sich die Dinge weiterentwickeln. Aber eines ist mir in der Auseinandersetzung mit dem Thema „Arbeit 4.0 und Arbeit im Wandel“ sehr deutlich geworden: Wir werden alle nicht umhin kommen, an der Gestaltung der Arbeitswelt aktiv teilzunehmen. Ansonsten werden diese Veränderungen über uns hinwegfegen und wir haben keine Möglichkeit, Einfluss zu nehmen. Gesellschaftliche Partizipation oder – anders formuliert – Teilnahme an den gesellschaftlichen Veränderungen wird eine wichtige Aufgabe der Zukunft sein.

Wir haben dem Thema Arbeit dieses Mal sehr viel Aufmerksamkeit gewidmet, denn wir finden, es ist ein zentrales Element gesellschaftlichen Lebens. Und trotzdem ist es uns nur gelungen, an der Oberfläche zu kratzen. Aber vielleicht ist es ja für den ein oder anderen doch so spannend, dass Sie weiter daran arbeiten, denken und Ideen entwickeln. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns alle daran teilnehmen lassen!

In der Entwicklung der Medikamente für MS ist ebenso vieles in Bewegung: Über eine wichtige Entdeckung – den Wirkstoff Anti-LINGO-1 – berichtet Professor Sven Meuth aus Münster. Er beschreibt die Wirkung und den Stand der Entwicklung sowie die Forschung im Zusammenhang mit diesem Wirkstoff.

Ganz anders als diese hektische Arbeitswelt kommt das Urlaubs-Erleben in Mecklenburg-Vorpommern daher: „Immer mit der Ruhe“, möchte man sagen, wenn man die liebevolle Beschreibung des Autors Michael Joseph über seine Heimat liest. Ich habe mich königlich amüsiert und weiß nun auch wieder ganz genau, dass ich dort noch einmal hin muss: Ich möchte wieder „Meck-Pomm“ erleben mit seinen endlosen Alleen, dem Raps, der im Wind aussieht wie ein gelbes Meer, dieser wunderbaren Entschleunigung – und dem Humor der Menschen dort. Als Rheinländerin liebe ich dieses Kontrastprogramm.

Herzliche Grüße

Friederike Rausch
Chefredakteurin lidwina

Inhalt

Download

Zum Download bitte hier klicken. Die Datei liegt im PDF-Format vor.

lidwina kann kostenfrei abonniert werden:
Tel.: 0 800 - 2 38 23 37
E-Mail: serviceteam@betaplus.net