McDonald-Kriterien 2017 für die Diagnose der Multiplen Sklerose (MS)

Die MC Donald Kriterien wurden 2001 von einem internationalen Expertengremium präsentiert. Sie dienen der Diagnosestellung der MS, bei der bildgebende Verfahren integriert wurden.1

Die Grundvoraussetzungen zur Anwendung dieser Kriterien sind der Ausschluss einer anderen Diagnose, die die klinischen Zeichen besser erklärt, und zeitliche und räumliche Dissemination der Läsionen im ZNS.

Der Inhalt ist aus rechtlichen Gründen nur für Ärzte einsehbar.

Literatur

1McDonald WI et al: Recommended diagnostic criteria for multiple sclerosis: guidelines from the International Panel on the diagnosis of multiple sclerosis.Ann Neurol. 2001 Jul;50(1):121–7
Thompson AJ et al., Lancet Neurol 2017; 17(2): 162-173.
MS SOCIETY NEWS RESEARCH AND CLINICAL December 21, 2017, 
https://www.nationalmssociety.org/About-the-Society/News/Updated-McDonald-Criteria-Expected-to-Speed-the-Di, Abruf 27.03.2018